04202 / 6 38 37 0
·
info@rechtsanwaltkaufmann.de
·
Mo – Do: 9:00-13:00 / 14:00-18:00   Fr: 9:00-13:00 / 14:00-16:30
Jetzt Beraten lassen

Fehlerhafte Widerrufsbelehrung – Erstattung aller Kosten eines Sixt-Leasingvertrages

Leasing-Verträge Widerrufen Anwalt suchen
Photo by Mike from Pexels

Der Widerruf von Leasingverträgen

Wenn Sie online einen Auto-Leasingvertrag bei Sixt abgeschlossen haben und nun aus dem Vertrag aussteigen möchten, können Sie weiterhin von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, indem Sie diesen widerrufen und Sie können sich zudem das ganze Geld zurückerstatten lassen.

Grund – Fehlerhafte Widerrufsbelehrung

Der Grund dafür ist, dass Sixt ihre Kunden lange fehlerhaft über ihr Widerrufsrecht belehrt hat. Die fehlerhafte Widerrufsbelehrung führt dazu, dass die Widerrufsfrist nie begonnen hat und somit der Auto-Leasingvertrag nach wie vor widerrufen werden kann, selbst wenn das Fahrzeug bereits zurückgegeben wurde. Viele Leasingverträge, die per Fernabsatzgeschäft über die Online-Plattform der Sixt Leasing SE geschlossen worden sind, können daher selbst Jahre nach Ablauf der Vertragslaufzeit noch widerrufen werden.

Urteil des LG München I vom 03.03.2021

Hinsichtlich der Folgen der fehlerhaften Widerrufsbelehrung ist das aktuelle Urteil des LG München I vom 03.03.2021 (Az. 2 O 11548/20) für den Verbraucher besonders spannend: So ist ein Leasingvertrag bei fehlerhafter Widerrufsbelehrung nicht nur weiterhin widerrufbar, sondern im Falle des wirksamen Widerrufs, ist dem Verbraucher auch sein ganzes Geld zurückzuerstatten. Das beinhaltet die Erstattung der gezahlten Leasingraten und einer etwaigen geleisteten Anzahlung.  Der Verbraucher muss zudem auch keinen Ersatz für die gefahrenen Kilometer zahlen. Für Schäden am Fahrzeug und gefahrene Mehrkilometer muss der Kunde ebenfalls nicht aufkommen.

Ergebnis/Lösung: Leasingvertrag Widerrufen

Durch den Leasing-Widerruf hat man im Ergebnis als Verbraucher das Fahrzeug bis zum Zeitpunkt der Rückgabe also völlig kostenlos gefahren.

Sie brauchen Hilfe beim Widerruf von Leasingverträgen?

Aufgrund des Mustervertrages ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass auch Sie Ihren Auto-Leasingvertrag noch widerrufen können. Vereinbaren Sie mit uns einen Termin. Wir prüfen für Sie, ob Ihr Widerrufsrecht besteht.


Warum können Leasingverträge auch nach Ablauf der gesetzlichen Frist widerrufen werden?


Der Grund dafür, dass Leasingverträge widerrufen werden können, ist, dass Sixt ihre Kunden lange fehlerhaft über ihr Widerrufsrecht belehrt hat. Die fehlerhafte Widerrufsbelehrung führt dazu, dass die Widerrufsfrist nie begonnen hat und somit der Vertrag nach wie vor widerrufbar ist, selbst wenn das Fahrzeug bereits zurückgegeben wurde. Viele Leasingverträge, die per Fernabsatzgeschäft über die Online-Plattform der Sixt Leasing SE geschlossen worden sind, können daher selbst Jahre nach Ablauf der Vertragslaufzeit noch widerrufen werden. Folglich können die Betroffenen ihr Geld zurückfordern.

Was besagt das Urteil des LG München I vom 03.03.2021?

Hinsichtlich der Folgen der fehlerhaften Widerrufsbelehrung ist das aktuelle Urteil des LG München I vom 03.03.2021 (Az. 2 O 11548/20) für den Verbraucher besonders spannend: So ist ein Vertrag bei fehlerhafter Widerrufsbelehrung nicht nur weiterhin widerrufbar, sondern im Falle des wirksamen Leasing-Widerrufs ist dem Verbraucher auch das Geld zurückzuerstatten. Das beinhaltet die Erstattung der gezahlten Leasingraten sowie einer etwaigen geleisteten Anzahlung.  Der Verbraucher muss zudem auch keinen Ersatz für die gefahrenen Kilometer zahlen. Für Schäden am Fahrzeug und gefahrene Mehrkilometer muss der Kunde ebenfalls nicht aufkommen.

Was sind die Vorteile eines Widerrufs der Leasingvertrags?

Das Besondere an der aktuellen Gerichtsentscheidung ist, dass Sie im Falle des Leasing-Widerrufs nicht nur alle gezahlten Leasingraten und Anzahlungen erstattet bekommen, sondern auch keinen Ersatz für Schäden am Fahrzeug und gefahrene Mehrkilometer leisten müssen. Bis zur Rückgabe durften Sie das Fahrzeug daher komplett kostenlos fahren.

Quellen

https://www.lehnen-sinnig.de/autokredit-leasing/haeufige-fragen-widerruf/