04202 / 6 38 37 0
·
info@rechtsanwaltkaufmann.de
·
Mo – Do: 9:00-13:00 / 14:00-18:00   Fr: 9:00-13:00 / 14:00-16:30
Jetzt Beraten lassen

Widerruf Leasingvertrag: Was Sie wissen sollten

Rechtsanwalt Kaufmann - Widerruf von KFZ Leasingvertrag
Photo by Sourav Mishra from Pexels

Wie man Leasingfahrzeuge kostenlos nutzt – Dank Widerruf

Widerruf Leasingvertrag? Früher galten Kreditverträge der deutschen Autobanken als handfest und stichhaltig. Mittlerweile kann man jedoch feststellen, dass die einzelnen Autobanken, wie diejenigen für die Marken VW, Audi, Seat und Skoda, ihre Vertragspartner größtenteils nicht ordnungsgemäß über das Widerrufsrecht belehren. Dies hat für die Verträge, die ab Mitte des Jahres 2014 abgeschlossen wurden, eine besonders große Bedeutung. Diese können nämlich bei einer fehlerhaften Belehrung in Bezug auf das Widerrufsrecht ohne zeitliche Beschränkung rückabgewickelt werden. Genau aus diesem Grund ist es wichtig, Autokredit- und Leasingverträge von qualifizierten Anwälten prüfen zu lassen und gegen die Banken rechtlich vorzugehen.

Anwendungsbereich des Widerrufsrechts für Leasingverträge

Die Finanzierung von Fahrzeugen in Form des Leasings ist auch bei Privatpersonen sehr beliebt. Hierbei schließt der Verbraucher den Vertrag mit einer Autobank, einem Konzern, einem Kreditinstitut oder einer Leasinggesellschaft. Aus einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung ergibt sich für den Leasingnehmer das Recht, den Vertrag, trotz Ablauf der gesetzlichen Widerrufsfrist von 14 Tagen, zu widerrufen. Dies wird als ewiges Widerrufsrecht bezeichnet. Beim Widerruf bedarf es im Gegensatz zum Rücktritt keiner Begründung. Die Pflicht der Widerrufsbelehrung wird unter anderem dann verletzt, wenn Angaben, die das Gesetz verpflichtend vorschreibt, fehlen oder die Informationen über den Widerspruch wider­sprüchlich oder falsch formuliert sind.

Die fehlerhafte Widerrufsbelehrung kann von Juristen problemlos erkannt werden. Zudem ist die Rechtsprechung in Bezug auf das ewige Widerrufsrecht äußerst verbraucherfreundlich, sodass es in den meisten Fällen erfolgreich zu einer Rückabwicklung des Vertrags kommen kann.

Anders verhält es sich jedoch bei gewerblichen Leasingverträgen. Hier ist der Widerruf nur mit wenigen Ausnahmen möglich.

Vorteile des Widerrufs des KFZ Leasingvertrags

Der Widerruf eines solchen Leasingvertrags kann für den Verbraucher sehr vorteilhaft sein. Hat der Verbraucher den Leasingvertrag erfolgreich widerrufen, so muss er das geleaste Fahrzeug zurückgeben. Im Gegenzug wird der Leasinggeber jedoch dazu verpflichtet, die Anzahlung sowie alle bisher geleisteten Leasingraten zurückzuerstatten. Häufig kommt es sogar dazu, dass der Leasingnehmer das Fahrzeug so gut wie umsonst genutzt hat. Dies ist nämlich dann der Fall, wenn der Betroffene die volle Erstattung erhält und den Wert­verlust beziehungsweise die zurückgelegten Kilo­meter nicht begleichen muss.

Vorgang des Widerrufs des Leasingvertrags

Auch wenn man im Internet viel über den Vorgang des Widerrufs eines Leasingvertrags findet und den Vertrag somit theoretisch eigenständig widerrufen kann, ist es empfehlenswert nicht ohne anwaltliche Unterstützung vorzugehen. Solch eine professionelle Unterstützung kann in vielerlei Hinsicht hilfreich sein.

Zum einen bestimmen Kleinigkeiten, wie die Schriftgröße oder Formulierung der Widerrufsbelehrung, über die Zulässigkeit des Widerrufs. Ob diese Kleinigkeiten reichen, können häufig nur Juristen ohne Zweifel einschätzen. Des Weiteren kommt es oftmals vor, dass Leasinggeber selbst berechtigte Rückabwicklungsansprüche zurückweisen, wenn Leasingnehmer sie ohne die Hilfe eines qualifizierten Anwalts fordern. Letztlich muss die Gegenseite Ihnen die Kosten erstatten, wenn ein Rechtsanwalt Ihr Widerrufsrecht gerichtlich erfolgreich durchsetzt.

Suchen Sie Hilfe beim Widerruf eines Leasingvertrags für KFZ?

Auch Sie sollten in so einem Fall die Expertise unserer qualifizierten Rechtsanwälte Herrn Kaufmann und Herrn Kranzkowski nutzen. Diese können zahlreiche Fehler der Widerspruchsbelehrung feststellen und zusammen mit Ihnen nach der bestmöglichen Lösung suchen. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Nachricht. Wir stehen Ihnen gerne zur Seite.


Wann gilt das ewige Widerrufsrecht für SIXT und wer kann davon Gebrauch machen?


Die Finanzierung von Fahrzeugen in Form des Leasingvertrags ist auch bei Privatpersonen sehr beliebt. Hierbei schließt der Verbraucher den Vertrag mit einer Autobank, einem Konzern, einem Kreditinstitut oder einer Leasinggesellschaft. Aus einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung ergibt sich für den Leasingnehmer das Recht, den Vertrag, trotz Ablauf der gesetzlichen Widerrufsfrist von 14 Tagen, zu widerrufen. Dies wird als ewiges Widerrufsrecht bezeichnet. Beim Widerruf bedarf es im Gegensatz zum Rücktritt keiner Begründung. Die Pflicht der Widerrufsbelehrung wird unter anderem dann verletzt, wenn Angaben, die das Gesetz verpflichtend vorschreibt, fehlen oder die Informationen über den Widerspruch wider­sprüchlich oder falsch formuliert sind.
Die fehlerhafte Widerrufsbelehrung kann von Juristen problemlos erkannt werden. Zudem ist die Rechtsprechung in Bezug auf das ewige Widerrufsrecht äußerst verbraucherfreundlich, sodass es in den meisten Fällen erfolgreich zu einer Rückabwicklung des Vertrags kommen kann.
Anders verhält es sich jedoch bei gewerblichen Leasingverträgen. Hier ist der Widerruf nur mit wenigen Ausnahmen möglich.

Welche Vorteile bringt der Widerruf eines KFZ Leasingvertrags?

Der Widerruf eines solchen Leasingvertrages kann für den Verbraucher sehr vorteilhaft sein. Hat der Verbraucher den Leasingvertrag erfolgreich widerrufen, so muss er das geleaste Fahrzeug zurückgeben. Im Gegenzug wird der Leasinggeber jedoch dazu verpflichtet, die Anzahlung sowie alle bisher geleisteten Leasingraten zurückzuerstatten. Häufig kommt es sogar dazu, dass der Leasingnehmer das Fahrzeug so gut wie umsonst genutzt hat. Dies ist nämlich dann der Fall, wenn der Betroffene die volle Erstattung erhält und den Wert­verlust beziehungsweise die zurückgelegten Kilo­meter nicht begleichen muss. 

Wie widerrufe ich meinen Leasingvertrag?


Auch wenn man im Internet viel über den Vorgang des Widerrufs von Leasingverträgen findet und den Vertrag somit theoretisch eigenständig widerrufen kann, ist es ratsam nicht ohne anwaltliche Unterstützung vorzugehen. Solch eine professionelle Unterstützung kann in vielerlei Hinsicht hilfreich sein.
Zum einen bestimmen Kleinigkeiten, wie die Schriftgröße oder Formulierung der Widerrufsbelehrung, über die Zulässigkeit des Widerrufs. Ob diese Kleinigkeiten reichen, können häufig nur Juristen einschätzen. Des Weiteren kommt es häufig vor, dass Leasinggeber selbst berechtigte Rückabwicklungsansprüche zurückweisen, wenn Leasingnehmer sie ohne die Hilfe eines qualifizierten Anwalts fordern. Letztlich muss die Gegenseite Ihnen die Kosten erstatten, wenn ein Rechtsanwalt Ihr Widerrufsrecht gerichtlich erfolgreich durchsetzt.