04202 / 6 38 37 0
·
info@rechtsanwaltkaufmann.de
·
Mo – Do: 9:00-13:00 / 14:00-18:00   Fr: 9:00-13:00 / 14:00-16:30
Jetzt Anfragen

Category

Insolvenzrecht
03
Mai

Pfändungsschutz für Erbbauzinsen

Pfändbar im Insolvenzverfahren ist grundsätzlich das gesamte Vermögen des Schuldners, dass er zur Zeit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens besaß. Auch pfändbar ist das Vermögen, welches er während des Verfahrens erlangt.   Viele die sich in einem Insolvenzverfahren befinden haben Grundstücke geerbt, die auch mit Erbbaurechten belastet sind. Das Erbbaurecht beinhaltet dann meistens die Zahlung eines...
29
Apr

Umwandlung der Lebensversicherung – Ihr Schadensersatzanspruch gegen den Versicherer

Die Zivilprozessordnung gewährt Ihnen grundsätzlich einen Pfändungsschutz für Altersrenten und das darin angesammelten Vermögen. Sie können– auch kurz vor dem Ablaufen der laufenden Versicherung – die Umwandlung ihrer Altersvorsorge in eine pfändungssichere Altersrente verlangen. Diese Umwandlung erfolgt auch Rückwirkend.   Das Versicherungsunternehmen ist verpflichtet Sie über eine Umwandlung beratenund über alle für die Umwandlung erforderlichen Erklärungen...
22
Feb

Geschäftsführer nicht umfassend geschützt: Die D&O-Versicherung des GmbH- Geschäftsführers erfasst in der Regel keine Haftungsansprüche wegen sorgfaltswidriger Zahlungen nach Eintritt der Insolvenzreife

Sie sind Geschäftsführer einer GmbH? Diese GmbH befindet sich in der Krise? Dann seien Sie wachsam.   Sie glauben, dass Ihre D&O-Versicherung wie bei anderen Personen in Leitungsfunktionen in den meisten Fällen eines Fehlverhaltens Schutz gewährt und Sie vor privatem finanziellem Schaden bewahrt? Dieses stimmt leider nicht.   Gerät die Gesellschaft in die Insolvenz und...
05
Jan

Der Versicherungsschutz einer D & O- Versicherung umfasst nicht Haftungsansprüche aus der Geschäftsführerhaftung gemäß § 64 GmbHG gegenüber dem Insolvenzverwalter

In den meisten Fällen ist der Geschäftsführer einer GmbH über eine D & O- Versicherung gegen Haftpflichtschäden aus seiner Tätigkeit abgesichert. Diese D & O-Versicherung greift allerdings nicht bei einer Inanspruchnahme des Geschäftsführers durch den Insolvenzverwalter im Falle der Insolvenz der Gesellschaft.   Wird der Geschäftsführer gemäß § 64 GmbHG im Falle der Insolvenz der...
12
Sep

Erfolgreiche Verfassungsbeschwerde gegen Versagung der Restschuldbefreiung

Ein Schuldner ist nicht verpflichtet, nach Freigabe seiner selbständigen Tätigkeit dem Insolvenzverwalter Auskunft über erzielte Gewinne zu erteilen. Nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens erklärte der Insolvenzverwalter die Freigabe der selbständigen Tätigkeit des Schuldners. Er gab an, der Schuldner könne ein fiktives Nettogehalt i.H.v. monatlich € 1.312,43 erzielen. Unter Berücksichtigung von Unterhaltspflichten für zwei Personen ergäbe sich kein...
1 2